binaeres ZIP-Archiv Asc2Ws


         _______________________________________________________________
        
        
        
        
                                  Asc2Ws v1.14
        
                                ~~~~~~~~~~~~~~~~
        
        
        
                  ASCII-Dateien nach WordStar(tm) konvertieren
        
                 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
        
        
        
        
         _______________________________________________________________
        
        
        
        
        
                              Copyright (c) 1987-92
        
                            ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
        
        
        
                      DFG / M.Watermann, D-3000 Hannover 1
        
                    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
        
        
        
        
                                     \\/////
                                       ^ ^
                                     ( o - )
                                        I
                                       \_/
                                        v
        
        
        
         _______________________________________________________________
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        Asc2Ws v1.14         ASCII-Dateien nach WordStar(tm) konvertieren
        
        
        
        
        
        
                                     Aufruf:
                                    _________
        
        
        
                         ASC2WS < ASCII_DATEI > WS_DATEI
        
        
        
        
        Durch das sogenannte 'Piping' bzw.  die auch unter DOS anwendbare
        Ein-/Ausgabe-Umleitung  wird  es  mit  diesem  Programm  möglich,
        schnell und  unaufwendig vorliegende ASCII-Dateien  ins WordStar-
        (tm)-Format zu konvertieren.
        
        Dabei werden im einzelnen folgende Aktionen vorgenommen:
        
         *  einfache  Zeilensprünge im  ASCII-Text werden  durch das sog.
            'Soft-Return'  ersetzt.  Dadurch  kann  der  erzeugte WS-Text
            anschließend wie unter WordStar(tm) gewohnt weiterverarbeitet
            (z.B.  formatiert)  werden.  Um  zu  vermeiden, daß sämtliche
            Absätze dabei verloren gehen, haben Sie zwei Möglichkeiten:
        
            -     Sie sorgen dafür,  daß im Original-(ASCII-)Text Absätze
                  durch eine Leerzeile gekennzeichnet werden;
        
            -     Sie  schauen  sich  den  produzierten  WS-Text  an  und
                  ergänzen  an  den   gewünschten  Stellen  eine  Absatz-
                  Markierung (einfach <CR> drücken).
        
        
         *  die  Sonderzeichen   (v.a.  die  deutschen   Umlaute)  werden
            WordStar(tm)-spezifisch umkodiert.
        
        
         *  Damit  nach  einem  Umformatieren  unter  WordStar(tm)  nicht
            plötzlich  zwei  Wörter  zusammengeklebt  werden,  die  nicht
            zusammen gehören, wird jede  (ASCII-)Zeile um ein Leerzeichen
            ('soft-blank')   ergänzt,   soweit   sie   nicht   mit  einem
            Bindestrich aufhört.
        
        
         *  Soweit  in  Ihrem   zu  konvertierenden  ASCII-Text  doppelte
            Leerzeichen  ('Spaces')  vorkommen,   bleibt  nur  das  erste
            Leerzeichen  als  solches  erhalten,  die  folgenden hingegen
            werden in ein  WS-'soft-blank' umgesetzt. Dadurch vereinfacht
            sich  erheblich die  spätere Weiterbearbeitung  der Datei mit
            WordStar(tm).
        
        
                                                    AsciiWS.DOC, Seite 1
        
        
        
        Asc2Ws v1.14         ASCII-Dateien nach WordStar(tm) konvertieren
        
        
        
        
        Da es (ohne eine aufwendige inhaltliche Analyse des Textes) nicht
        möglich  ist,  Trennstriche  von  Bindestrichen zu unterscheiden,
        bleiben  auch  im  konvertierten  WS-Text  sämtliche Bindestriche
        erhalten.  Dies können  Sie bei  Bedarf mit  'Suchen &  Ersetzen'
        (^QA-<CR><CR>g<CR>) unter WordStar(tm) verändern.
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        AsciiWS.DOC, Seite 2
        
        
        
        Asc2Ws v1.14         ASCII-Dateien nach WordStar(tm) konvertieren
        
        
        
        
        
        
                                 Asc2Ws History:
                                =================
        
        
        
            1.14  - Bildschirm-Ausgabe überarbeitet (alle Meldungen gehen
                    an StdErr);
        
            1.13  - Codeoptimierung
        
            1.12  - Parameteruebergabe-Pruefung ergaenzt;
                    ErrorLevel-Ausgang eingebaut;
        
            1.11  - explizite End-of-File Markierung (#26) entfernt
        
            1.10  - bug fixed: Softblank in Leerzeilen nach FF
        
            1.09  - Form-Feed wird in Punktbefehl '.pa' umgesetzt
        
            1.08  - Konvertierungs-Algorithmus beschleunigt
        
            1.07  - Softblank-Produktion eingeführt
        
            1.06  - zweites <CR> bei Absatz-Enden ergänzt
        
            1.05  - Hinweis auf Programm-Aufruf eingefügt
        
            1.04  - explizite Dateiende-Markierung in erzeugter Datei
                    ergänzt
        
            1.03  - Leerzeichen (Softblanks) vor Zeilensprung ergänzt,
        
            1.02  - durch ESC/FS über 255 Zeichen verlängerte Zeilen
                    abgefangen
        
            1.01  - Umlaut-/Sonderzeichen-Konvertierung ergänzt
        
            1.00  - first release, mit Zeilenumbruch-Konvertierung
                    (Soft-Return)
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
                                                    AsciiWS.DOC, Seite 3
        
        
        
        Ws2Asc v1.14   WordStar(tm)-Dateien ins ASCII-Format konvertieren
        
        
        
        
        
        
                                     Aufruf:
                                    _________
        
        
        
                         WS2Asc < WS_DATEI > ASCII_DATEI
        
        
        
        
        Den  umgekehrten Weg  des zuvor  beschriebenen Programms  schlägt
        WS2ASC  ein: Eine  Ihnen vorliegende  WordStar(tm)-Datei wird  in
        eine ASCII-Datei verwandelt. Daß dabei einiges bedacht sein will,
        versteht  sich bei  einem Programm  wie WordStar(tm)  beinahe von
        selbst.
        
        
         *  Zeilen- und Absatz-Enden
        
            Während  WordStar(tm) recht  genau zwischen  Zeilen-Umbrüchen
            und Absatz-Enden unterscheidet, ist dies in einer ASCII-Datei
            formal so nicht möglich. Daher werden durch die Konvertierung
            sämtliche  Zeilen-Umbrüche (sowohl  'Hard-' als  auch 'Soft-'
            Returns) in einheitliche Zeilenende-Markierungen verwandelt.
        
            In  einer  ASCII-Datei  haben  Sie  lediglich  "optisch"  die
            Möglichkeit, Absätze erscheinen zu  lassen: Fügen Sie einfach
            an den entsprechenden Stellen eine Leerzeile ein.
        
        
         *  Umlaute
        
            Die im  WS-Text enthaltenen Umlaute bleiben  so erhalten, wie
            sie   vorkommen.  D.h.   es  wird   zwar  die  WS-spezifische
            Darstellung  umgewandelt, die  Zeichenkodierung bleibt  dabei
            aber erhalten. Wenn Sie also mit einer WS-Version kleiner 3.4
            arbeiten,  werden Sie  in Ihrem  Text eckige  und geschweifte
            Klammern  usw. sehen,  wo Sie  dtsch. Umlaute  erwarten. Dies
            können Sie  mit einem entsprechenden  Programm (z.B. dem  von
            uns   separat   vertriebenen   Umlaut78.EXE)   dann   in  den
            erweiterten  IBM-Zeichensatz  konvertieren.  Bei WS-Versionen
            größer  3.3  sind  hier  i.d.R.  keine  weiteren Nacharbeiten
            nötig.
        
        
        
        
        
        
        
        AsciiWS.DOC, Seite 4
        
        
        
        Ws2Asc v1.14   WordStar(tm)-Dateien ins ASCII-Format konvertieren
        
        
        
         *  Trenn- und Bindestriche
        
            Die   WS-spezifische  Unterscheidung   zwischen  Trenn-   und
            Bindestrichen findet in der ASCII-Tabelle keine Entsprechung.
            Daher  erscheinen die  in der  WordStar(tm)-Datei vorhandenen
            Bindestriche  in  der  erzeugten  ASCII-Datei als gewöhnliche
            Trennstriche.
        
        
         *  einfache und 'feste' Leerzeichen
        
            Auch  die  Unterscheidung  zwischen  'normalen'  und 'festen'
            Leerzeichen    (Blanks)    hat    keine   ASCII-Entsprechung.
            Folgerichtig werden also  auch alle WordStar(tm)-'Softblanks'
            in  gemeine  Leerzeichen   verwandelt.  -  Erwähnenswert  ist
            darüberhinaus,  daß  auch  'Blanks'  (#255),  sofern  sie  im
            WS-Text enthalten sind, in Spaces (#32) umgesetzt werden.
        
        
         *  Tabulatoren und Einrückungen
        
            Sofern   in  der   WordStar(tm)-Datei  als   solche  kodierte
            Tabulator-Sprünge  vorkommen,  werden  sie  in jeweils =fünf=
            gewöhnliche Leerzeichen konvertiert.
        
            Besondere Behandlung verlangen noch die nicht per Hand (durch
            Leerzeichen),   sondern    von   WordStar(tm)   'automatisch'
            vorgenommenen  Einrückungen (WS-Befehle  z.B. ^OC  oder ^OG).
            Diese  werden  soweit  als  möglich  durch eine entsprechende
            Anzahl von Leerzeichen ('space') umgesetzt.
        
        
         *  Punktbefehle
        
            Bei  der  Fülle  der  WS-Punktbefehle  (und  ihrer  denkbaren
            Kombinationen und  wechselseitigen Beeinflussung) ist  es ein
            schier  aussichtloses  Unterfangen,  sie  irgendwie  in einer
            ASCII-Datei  umzusetzen, wenn  das Konvertierungsprogramm  so
            klein und handlich bleiben soll, wie es sein Anspruch ist. Da
            sich jedoch nahezu alle  Punktbefehle auf WordStar(tm) selbst
            bzw. seine Ausdruck-Optionen beziehen, werden alle Zeilen, in
            denen Punktbefehle stehen, in der erzeugten ASCII-Datei durch
            schlichte  Leerzeilen ersetzt.  Damit ist  der Aufwand  einer
            eventuellen   manuellen   Nachbearbeitung   der   ASCII-Datei
            minimiert.  Allerdings wird  der Befehl  für den  unbedingten
            Seitenvorschub  (.pa)  durch  das  Formfeed-Zeichen in seiner
            Wirkung unmittelbar umgesetzt.
        
        
        
        
        
        
                                                    AsciiWS.DOC, Seite 5
        
        
        
        Ws2Asc v1.14   WordStar(tm)-Dateien ins ASCII-Format konvertieren
        
        
        
         *  Drucker-Steuerzeichen und sonstige WS-Kodierungen
        
            Die  in der  WS-Datei enthaltenen  Drucker-Steuerzeichen (wie
            z.B. ^B, ^D,  ^E, ^Q, ^R, ^W etc.)  werden in der ASCII-Datei
            durch  ein  Apostroph  (`)  ausgedrückt.  Dies  stellt  einen
            akzeptablen   Kompromiß   dar   zwischen   einer  aufwendigen
            Behandlung jeden einzelnen  Steuerzeichens einerseits und dem
            schlichten Unterdrücken dieser Auszeichnungen andererseits.
        
            Die  Steuerzeichen ^A,  ^C, ^N,  ^T, ^V  hingegen haben ihren
            Sinn weniger  in einer Auszeichnung des  Textes als viel mehr
            in der Drucker-Steuerung. Daher  werden diese Zeichen bei der
            Konvertierung schlicht ignoriert.
        
            Eine Besonderheit stellt noch der WS-Befehl ^PM dar, mithilfe
            dessen  Sie mehrere  Text-Zeilen in  eine Druckzeile  zwingen
            können (Überschreiben). WS2ASC  löst solche Auszeichnungen in
            mehrere Zeilen auf.
        
            Da das gewählte Ersetzungs-Zeichen  (`) eher selten verwendet
            wird, sollte es leicht sein,  es per Hand/Auge oder durch die
            Such-Option Ihres ASCII-Editors zu finden.
        
            Darüberhinaus  verwendet  WordStar(tm)  noch  weitere interne
            Kodierungen (z.B. mithilfe  des Gruppentrennzeichens GS), die
            von WS2ASC ignoriert werden,  da sie das Erscheinungsbild der
            ASCII-Datei nur verschlechtern würden.
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        AsciiWS.DOC, Seite 6
        
        
        
        Ws2Asc v1.14   WordStar(tm)-Dateien ins ASCII-Format konvertieren
        
        
        
        
        
        
                                 Ws2Asc History:
                                 ===============
        
        
        
            1.14  - Bildschirm-Ausgabe überarbeitet (alle Meldungen gehen
                    an StdErr);
        
            1.13  - Codeoptimierung;
        
            1.12  - Parameterübergabe-Pruefung ergänzt;
                    ErrorLevel-Ausgang eingebaut;
        
            1.11  - explizite End-of-File Markierung (#26) entfernt;
        
            1.10  - Source-Code überarbeitet ...
        
            1.09  - 'formatierte' Interpunktions-Zeichen werden korrekt
                    interpretiert;
        
            1.08  - #255 abgefangen: 'Blank' in 'Space' (#32) umsetzen;
        
            1.07  - WS-Einrückungen berücksichtigt;
                    Steuerzeichen-Behandlung differenziert;
                    Ersetzungszeichen Apostroph (`) statt
                    Gänsefüßchen (");
        
            1.06  - WS-Befehl ^PM (Zeile überdrucken) wird abgefangen;
        
            1.05  - Punktbefehl 'Seitenvorschub' wird in FF umgewandelt,
                    andere Punktbefehle durch Leerzeilen ersetzt;
        
            1.04  - WS-Absatz-Behandlung abgefangen;
                    interne WS-Markierungen durch GS werden ignoriert;
        
            1.03  - TAB-Markierungen ergänzt;
                    fixed some little bugs;
        
            1.02  - Soft-Return Behandlung korrigiert;
                    WS-Dateiende-Markierung abgefangen;
        
            1.01  - Bindestrich-Behandlung ergänzt
                    'feste Leerschritte' werden in Leerzeichen gewandelt
        
            1.00  - first release, mit Zeilenumbruch-Konvertierung;
                    WS-Steuerzeichen werden durch Gänsefüßchen ersetzt
        
        
        
        
                                                    AsciiWS.DOC, Seite 7
        
        
        
        Ws2Asc v1.14   WordStar(tm)-Dateien ins ASCII-Format konvertieren
        
        
        
        
        
        
                               Technische Hinweise
                              =====================
        
        
        
        Da von  den vorliegenden Programmen  im Rahmen der  Ein-/Ausgabe-
        Umleitung ausschließlich DOS-Funktionen  verwendet werden und die
        Programm-Aufgabe selbst sehr  Ein-/Ausgabe-intensiv ist, kann zum
        Zeitverhalten  der Programme  ehrlicherweise keine repräsentative
        Aussage gemacht werden.
        
        Wenn Sie einen schnellen Rechner  mit (vor allem) einer schnellen
        Festplatte haben, arbeiten auch  die Umlaut-Konverter sehr zügig.
        Auf Standard-XT's  mit 80ms-Festplatten allerdings  sollten Sie's
        zunächst mal  mit kleineren Dateien probieren,  um einen Eindruck
        vom  Zeitbedarf  zu  bekommen.  Auch  die  Anzahl  der  in  Ihrer
        Config.SYS angegebenen  'Buffers' sowie Cache-Software  haben auf
        das Zeitverhalten nachhaltigen Einfluß.
        
        
        Einen  kleinen Hinweis  können Ihnen  vielleicht folgende  Zahlen
        bieten: Auf einem System ('Buffers=20', kein Cache), das Norton's
        Sys-Info wie folgt "vermessen" hat:
        
                          Rechen-Index (CI) / IBM/XT: 22.0
                       Disketten-Index (DI) / IBM/XT: 1.2
             Mittlerer Leistungs-Index (PI) / IBM/XT: 15.0
        
        wurden für  die Konvertierung eines  mit WS 3.1  (7-Bit) erfaßten
        Textes  von 110  KB Länge   genau 20  Sekunden benötigt,  um alle
        Sonderzeichen darin  mithilfe von WS2ASC umzuwandeln  (also _ mal
        Daumen: 5 KB/Sek.). Die Datei  wurde dabei um knapp 2.000 Zeichen
        verkleinert.
        
        Auf  dem gleichen  Rechner  benötigte  ASC2WS für  die Umwandlung
        einer  108 KB  langen, mit  8-Bit-Sonderzeichen versehenen ASCII-
        Datei in  eine WS-Datei 17 Sek.  (also gut 6 KB/Sek.),  wobei der
        Datei-Umfang um knapp 4.200 Zeichen wuchs.
        
        
        HINWEIS:  Beide  Programme  sind  als 'Eingabe-Filter' verwenden.
        Sollten  Sie  eines  dieser  Filterprogramme einmal versehentlich
        ohne Parameter (Eingabeumleitung) aufgerufen haben, bricht es mit
        einer  entsprechenden  Fehler-Meldung  ab  und  gibt  in der DOS-
        ErrorLevel-Variablen  den  Wert  '255'  zurück,  bei fehlerfreier
        Ausführung wird der Wert '0' zurückgegeben.
        
        
        
        
        AsciiWS.DOC, Seite 8
        
        
        
        Ws2Asc v1.14   WordStar(tm)-Dateien ins ASCII-Format konvertieren
        
        
        
        Die  Validierungs-Codes  der  Programme  entnehmen  Sie bitte der
        Datei  ASC-WS.CRC.  Sie  können   die  Integrität  der  Programme
        feststellen, indem  Sie die dort  angebenen Prüfsummen mit  jenen
        des beigefügten Programmes  VALIDATE.COM vergleichen. Sollten die
        Werte voneinander abweichen, sind unsere Programme in irgendeiner
        Weise modifiziert worden (gepatcht, Viren-Befall etc. pp.).
        
        
        Durch  die  Installation  dieser   Programme  auf  Ihrem  System,
        erklären  Sie Ihr  Einverständnis mit  den folgenden  Punkten und
        Bedingungen. Sofern Sie jedoch diesen Bedingungen nicht zustimmen
        mögen, haben  Sie kein Recht,  das Programm oder  die zugehörigen
        Dateien zu  nutzen, Sie sollten  es dann auch  nicht installieren
        und aufzurufen. Auch die begleitenden Dateien und unterstützenden
        Programme  sowie die  Dokumentation gehören  insgesamt zu  diesem
        Programm-Paket.
        
        
        Anwender    dieser    Programme    akzeptieren    den   folgenden
        Haftungsausschluß: "Die Programme werden  geliefert wie sie sind.
        Wir können  keinerlei Haftung übernehmen  für eventuelle Schäden,
        gleich welcher Art, die Ihnen im Zusammenhang mit der Nutzung der
        Programme  entstehen mögen.  Der Autor  lehnt alle  Garantien ab,
        ausdrücklich  oder  implizit,  einschließlich  einer Garantie der
        Marktgängigkeit  und  Tauglichkeit  für  irgendeinen  Zweck." Das
        einzige, was wir garantieren können, ist, daß die Programme Platz
        auf Ihrer Platte verbrauchen >;-))
        
        
        Die Programme dürfen zum =privaten= Gebrauch beliebig oft kopiert
        und  kostenlos  weitergegeben  werden,   soweit  der  Inhalt  der
        Diskette  bzw. des  Archives nicht  verändert, d.h.  Dateien oder
        Kommentare   entfernt   oder   andere   hinzufügt   werden   (Der
        vollständige  Inhalt  ist  in  der  *.INH  Datei  enthalten). Das
        schließt  einen  gewerblichen  Vertrieb  ohne  ausdrückliche  und
        schriftliche  Zustimmung  aus.  Alle  Urheber-,  Verwertungs- und
        Vertriebsrechte bleiben wie auch das Copyright in unserem Besitz.
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        Falls  Ihnen die  Programme gefallen,  würden wir  uns über  eine
        kleine Gratifikation in beliebiger Höhe durchaus freuen. <:-)
        
        
        
        
        
                                                    AsciiWS.DOC, Seite 9
        
        
        
        Ws2Asc v1.14   WordStar(tm)-Dateien ins ASCII-Format konvertieren
        
        
        
        
        
        
                                 BATch-Programme
                                =================
        
        
        
        Selbstverständlich sind  die vorliegenden Programme  auch 'batch-
        fähig'. Daher  können Sie die  Aufruf-Konventionen natürlich auch
        ändern. Beispiele hierfür finden Sie in den mitgelieferten BATch-
        Dateien:
        
         W2A.BAT     WordStar nach Ascii
        
         A2W.BAT     Ascii nach (8-Bit-)WordStar
        
         WS7weg.BAT  (7-Bit-)WordStar nach Ascii mit aufgelösten Umlauten
        
         WS8weg.BAT  (8-Bit-)WordStar nach Ascii mit aufgelösten Umlauten
        
         WS7to8.BAT  (7-Bit-)WordStar nach (8-Bit-)WordStar
        
         sowie den Dateien
        
         U7weg.BAT   7-Bit-Umlaute werden aufgelst
        
         U8weg.BAT   8-Bit-Umlaute werden aufgelöst
        
         die  von den  gesondert vertriebenen  Umlaut-Konvertern-Gebrauch
         machen.
        
        
        Bei   Verwendung    dieser   Stapeldateien   sähe    der   Aufruf
        folgendermaßen aus:
        
            BATCH-Datei zu-konvertierende-Datei
        
        wobei  die zu  konvertierende Datei  faktisch überschrieben wird.
        Wenn  Sie diese  jedoch erhalten  möchten, geben  Sie einfach als
        zweiten Parameter den gewünschten Namen der Ziel-Datei an.
        
        
        Beachten Sie bitte, daß  bei der Verwendung von Filter-Programmen
        (auch  den DOS-Filtern  'SORT' oder  'MORE') die  Diskette/Platte
        nicht  schreibgeschützt  sein  darf,  weil  DOS temporäre Dateien
        anlegt.
        
        
        
        
        
        
        AsciiWS.DOC, Seite 10
        
        
        
        Ws2Asc v1.14   WordStar(tm)-Dateien ins ASCII-Format konvertieren
        
        
        
        
        Da  Stapel-Dateien  Definitions-gemäß  reine  ASCII-Dateien sind,
        können Sie die mitgelieferten Batchfiles problemlos mit
        
            TYPE <name.BAT>
        
        ansehen, um deren Arbeitsweise zu verstehen.
        
        
        WS2ASC gibt  die folgenden Errorlevel zurück,  die Sie bei Bedarf
        in Ihren Batch-Dateien abfragen können:
        
           255 = Eingabe-Umleitung fehlt (ohne "<DatName.Ext" aufgerufen)
             0 = Ende-Markierung des WordStar-Textes erreicht
        
        ASC2WS gibt die folgenden Errorlevel zurück:
        
           255 = Eingabe-Umleitung fehlt (ohne "<DatName.Ext" aufgerufen)
             0 = Ende des ASCII-Textes erreicht
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
                                                    AsciiWS.DOC, Seite 11
        
        
        
        Ws2Asc v1.14   WordStar(tm)-Dateien ins ASCII-Format konvertieren
        
        
        
        
        
        
                               Lizenz Vereinbarung
                              =====================
        
        
        
        ASC2WS.EXE  und  WS2ASC.EXE  sowie  die  zugehörigen Dateien sind
        keine freie Software ("Freeware"), sondern ein Shareware-Produkt.
        Durch  die  Installation  dieses  Programmes  auf  Ihrem  System,
        erklären  Sie Ihr  Einverständnis mit  den folgenden  Punkten und
        Bedingungen.  Sofern  Sie  mit  diesen  Bedingungen  jedoch nicht
        einverstanden sind,  haben Sie kein Recht,  das Programm oder die
        zugehörigen  Dateien zu  nutzen, Sie  sollten es  dann auch nicht
        installieren  und  benutzen.  Auch  die  begleitenden Dateien und
        unterstützenden   Programme  sowie   die  Dokumentation   gehören
        insgesamt zu diesem Programm-Paket.
        
        
        Anwender    dieses   Programmes    akzeptieren   den    folgenden
        Haftungsausschluß: "Das  Programm wird geliefert wie  es ist. Wir
        können  keinerlei  Haftung  übernehmen  für  eventuelle  Schäden,
        gleich welcher Art, die Ihnen im Zusammenhang mit der Nutzung der
        Programme  entstehen mögen.  Der Autor  lehnt alle  Garantien ab,
        ausdrücklich  oder  implizit,  einschließlich  einer Garantie der
        Marktgängigkeit  und  Tauglichkeit  für  irgendeinen  Zweck." Das
        einzige, was wir garantieren können, ist, daß die Programme Platz
        auf Ihrer Platte verbrauchen >;-))
        
        
        Dieses Programm ist "Shareware"  und wird zur Verfügung gestellt,
        um die  Anwender zur Erprobung einzuladen.  Fühlen Sie sich frei,
        die  Erprobungs-Kopie mit  Ihren Freunden  zu teilen,  aber bitte
        geben Sie  es nicht geändert  weiter oder als  Teil eines anderen
        Systems. Jede  Veränderung der Programme  und ihrer Dokumentation
        sowie Disassemblierung, 'reverse  engineering', Patchen usw. usf.
        sind nicht  gestattet und stellen  eine strafbare Verletzung  des
        Urheberrechts dar.
        
        
        Das   Wesen  von   "Anwender-unterstützter"  Software   ist,  den
        PC-Benutzer mit Qualitäts-Software zu  versorgen, ohne die leider
        üblichen  hohen Preise,  und den  Programmierern einen  Anreiz zu
        bieten,  die  Entwicklung  neuer  Produkte  und  die Pflege alter
        fortzusetzen.
        
        
        Das  Programm  darf  also  zum  =privaten=  Gebrauch beliebig oft
        kopiert und kostenlos weitergegeben werden, soweit der Inhalt der
        Diskette  bzw. des  Archives nicht  verändert, d.h.  Dateien oder
        
        
        AsciiWS.DOC, Seite 12
        
        
        
        Ws2Asc v1.14   WordStar(tm)-Dateien ins ASCII-Format konvertieren
        
        
        Kommentare   entfernt   oder   andere   hinzugefügt  werden  (Der
        vollständige  Inhalt  ist  in  der  *.INH  Datei  enthalten). Das
        schließt  einen  gewerblichen  Vertrieb  ohne  ausdrückliche  und
        schriftliche  Zustimmung  aus.  Alle  Urheber-,  Verwertungs- und
        Vertriebsrechte bleiben wie auch das Copyright in unserem Besitz.
        
        
        Eine   =kommerzielle=    Nutzung   (d.h.   zur    Erzielung   von
        Geschäftsumsatz   oder    der   Einsatz   in    staatlichen   und
        halbstaatlichen  Organisationen)  ist   natürlich  auch  möglich,
        allerdings nur  mit unserer schriftlichen  Genehmigung gestattet.
        Kommerzielle Anwender  dieses Programmes müssen  jede eingesetzte
        Kopie registrieren  lassen und bezahlen  innnerhalb von 30  Tagen
        nach dem  ersten Gebrauch, andernfalls haben  sie kein Recht, das
        Programm  zu   verwenden.  Die  Registrierungs-Gebühr   wird  den
        Gebrauch einer Kopie auf einem beliebigen Computer zu irgendeiner
        Zeit  lizenzieren. Sie  müssen diese  Software gerade  so wie ein
        Buch behandeln.  Ein Beispiel ist,  daß diese Software  von einer
        beliebigen Anzahl von Leuten genutzt  und frei von einem Computer
        auf  einen   anderen  bewegt  werden  darf,   solange  nicht  die
        Möglichkeit besteht, daß es an einer Stelle benutzt wird, während
        es auch an einer anderen verwendet wird. Gerade wie auch ein Buch
        nicht  von  zwei  verschieden   Personen  zur  gleichen  Zeit  an
        unterschiedlichen Orten gelesen werden kann.
        
        
        Die  Preise für  eine kommerzielle  Nutzung teilen  wir Ihnen auf
        Anfrage gerne mit, wenn Sie  uns schreiben, was Ihnen der Einsatz
        unseres Programmes wert ist - unsere Anschrift finden Sie am Ende
        dieses Dokumentes.
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        
        Falls Ihnen das Programm gefällt, würden wir uns über eine kleine
        Gratifikation in beliebiger Höhe durchaus freuen. <:-))
        
        
        
        
        
        
        
        
                                                    AsciiWS.DOC, Seite 13
        
        
        
        Ws2Asc v1.14   WordStar(tm)-Dateien ins ASCII-Format konvertieren
        
        
        
        
        
        
         _______________________________________________________________
        |                                                               |
        |                                                               |
        |                    Hinweise & Anregungen                      |
        | sind stets willkommen. Sie können Ihre Mitteilungen richten   |
        |                            an:                                |
        |                                                               |
        |                         (e-mail:)                             |
        |         CompuServe : 100014,3525 Matthias Watermann           |
        |          FidoNetz : Matthias Watermann 2:240/400.7            |
        |               InterNet : m.watermann@oln.zer.de               |
        |               uucp : ...!shlink.hanse.de!oln!mw               |
        |                  Z-Netz : M.WATERMANN@OLN                     |
        |                   APC : matthias@igc.org                      |
        |                                                               |
        |                       (snail-mail:)                           |
        |                   Die Freie Gesellschaft                      |
        |              Verlagsbuchhandlung M. Watermann                 |
        |          Richard-Wagner-Str. 27, D-3000 Hannover 1            |
        |                                                               |
        |                     (Konto-Verbindung:)                       |
        |           DFG/M.Watermann, Postgiroamt Hannover,              |
        |            BLZ 250 100 30, Kto. Nr. 353 967-307               |
        |                                                               |
        |                                                               |
        |                                                               |
        |                                                               |
        |                           \\/////                             |
        |                             ^ ^                               |
        |                           ( o - )                             |
        |                              I                                |
        |                             \_/                               |
        |                              v                                |
        |                                                               |
        |                                                               |
        |                                                               |
         _______________________________________________________________
        
        
        
        
        
        
        
        
         ======================= END OF DOCUMENT ========================
        
        
        
        
        AsciiWS.DOC, Seite 14